Notfall-Station

24h / 365 Tage

Besuchszeiten

Allgemeine Abteilung
Täglich von 14.00 - 20.00 Uhr

Private und halbprivate Abteilung
Täglich von 10.00 - 20.00 Uhr

Kontakt

Spital Lachen AG
Oberdorfstrasse 41
8853  LACHEN

Auskunft per Telefon
+41 55 451 31 11

Mailen Sie uns 
E-Mail ans Spital

Kurz-Portrait

Ihr Gesundheitszentrum am See

Das Spital Lachen stellt als regional verankertes Gesund­heits­zentrum die medizinische Versorgung für die Bezirke March und Höfe sicher.

Ergo-Therapie

In unserem Akutspital versorgt die Ergo­therapie neuro­logische, ortho­pädische, sowie hand­chirurgische Patien­tinnen und Patienten auf stationärer und ambulanter Basis.

Unsere Schwerpunktbereiche

Die Behandlungs­schwerpunkte richten sich nach den individuellen Problemen eines Patienten in Bezug auf Selbständigkeit, Lebens­qualität, Handlungs- und Sozial­kompetenz. Hierfür werden neben den aktiven und passiven Mobili­sationen, der Narben­behandlung, dem Fein­motorik- und kognitiven Training, gerade auch Alltags­aktivitäten/Handwerk in die Therapie mit einbezogen. Eingesetzt werden ua. auch Ultraschall, Elektro­therapie, Hand­kinetec, Paraffin und thermische Anwendungen.

Unser Leistungsangebot

Stationär

  • Verbesserung von grob- und feinmotorischen Störungen zur Stabilisierung sensomotorischer Funktionen
  • Förderung der Verarbeitung von Sinnesreizen und des Körperschemas
  • Anleitung zur Selbsthilfe beim Essen und Trinken, bei der Körperpflege und beim Ankleiden
  • Verbesserung von neuropsychologischen Defiziten und Einschränkungen der kognitiven Fähigkeiten wie Konzentration, Merkfähigkeit, Gedächtnis, Nachvollziehen von Teilschritten und Orientierung
  • Förderung der Mimik, der Zungenbeweglichkeit und der Sensibilität zur Verbesserung der oralen Nahrungsaufnahme und Kommunikationsfähigkeiten

Ambulant

  • Herstellung von speziellen Handschienen
  • Training der Beweglichkeit der Hand, Muskelkraft, Ausdauer und Belastbarkeit zur Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess
  • Stimulierung der Sensibilität, Desensibilisierung von Narben und Narbenmobilisation
  • Training von Alltagsaktivitäten im Hinblick auf die persönliche, häusliche und berufliche Selbständigkeit
  • Beratungen und Erprobung von geeigneten Hilfsmitteln und allenfalls Abklärungen im privaten und beruflichen Umfeld (Heimabklärung)
  • Aktivierung kognitiver und neuropsychologischer Fähigkeiten, z.B. Reaktionsfähigkeit oder räumliche Wahrnehmung. Förderung von sensomotorischen Fähigkeiten für bessere Mobilität und Geschicklichkeit 
Notfall
Notfall
Kontakt
Kontakt